blog  Kontakt  Hilfe  Impressum  Download
www.ge-li.de/blog/
 
www.alt-breitscheid.de/blog/  

Tonindustrie
Gründung
Entwicklung
Organisation
Sozialeinrichtung

Schamottefabrik
Aufbereitung
Formerei
Brennen
Werkstatt
Energie
Tongrube
Geologie
Vorgeschichte
Rohstoff
Abbau
Braunkohle
Geologisches
Geschichtliches
Gruben
Mechanisierung
Versorgung
Wasser
Verkehrswesen
Fuhrwerk
Drahtseilbahn
Bahn
Unglücke
Feuerschutz

Gründung der Ton-Industrie

Gründung: Die Westerwälder Thonindustrie G.m.b.H., Breitscheid- Dillkreis wurde am 22. April 1899 gegründet, Die Gründer waren:
  • 1.) Dr. Heinrich Schick, Frankfurt-M.,
  • 2.) Bankier Alfred Busch, Köln,
  • 3.) Rentner Otto Deussen, Mülfort b/Köln,
  • 4.) Pfarrer Friedrich Schick, Burggemünden-Oberhessen.

Der Gründung ging ein Tonpachtvertrag voraus, den die Herren Bergwerksdirektor Wildenhayn, Giessen, Bankier Alfred Busch und Dr. Heinrich Schick am 24./27. Februar 1899 mit der Gemeinde Breitscheid abgeschlossen hatten, Herr Wildenhayn, dessen Schwester, Frau Dr. Brahmkamp aus Ruppichtenroth, Hausdame bei der Familie Alfred Busch war, war schon vorher im Besitze eines Tonpachtvertrages mit der Gemeinde Breitscheid. Dieser Vertrag wurde indessen im Februar 1899 aufgehoben. Von dem Angebot einer Beteiligung an der Westerwälder Thonindustrie machte Herr Wildenhayn keinen Gebrauch. Dagegen erhielt er auf Grund seines Anteiles an dem Tonpachtverttag eine Abgabe von RM -.50 für 10 Tonnen verkauften Tones oder Schamotte (das Gewicht der Schamotte wurde auf Ton umgerechnet). Die Abgabe für 1902 an ihn betrug RM 259,77. 1908 liess sich Wildenhayn mit RM 10.000.-- abfinden und löste damit die Verbindung mit der Westerwälder Thonindustrie G.m.b.H.

Auch der im Vertrag vom 24./27. Februar 1899 als Mitbegründer vorgesehene Ingenieur Emil Pongs aus München-Gladbach, verheiratet mit Emma geb. Deussen, machte von dem Angebot einer Beteiligung an der zu gründenden Gesellschaft ebenfalls keinen Gebrauch.-

Dr. Heinrich Schick

Dr. Ing. Friedrich Schick


Die Belegschaft kurz nach der Gründung

Gegenstand des Unternehmens - Gesellschaftsform

Sitz der Gesellschaft: (1)

Sitz der Gesellschaft: (2)

Sitz der Gesellschaft: (3)

aus: Schrift zum 50jähr. Jubiläum

 

 

zurück zur Verwaltung - o zurück zur Arbeit - zurück zur Karte - o zurück zur Liste


home | blog alt-breitscheid
hausnamen || liste | karte | ansichten | flurnamen | familien |
geschichte || Geschichtstafel | chronik | karte | kriege | Höhlen | friedenszeit | ereignisse |
schulen || kirchweg | lick | neue schule | klassenfotos |
kirchen || evangel. | konfirmandenfotos | freie evangel. | katholische | pfarrer | kirchgeschichte | feg-entstehung | posaunen | kirchhof |
arbeit || rathaus | landwirtsch. | töpferei | haus | ton-ind. | post | a-dienst | bahn | verkehr | stein | wald | wirtschaften | arzt |
fritz philippi || fortsetzungsgeschichte | buch | über ihn | gedichte |
freie-zeit || vereine | feste | gedichte | spazieren | sport | feuerwehr | musik | hochzeiten | unbekannte Bilder
kinder || vor der schulzeit |

Hinweise zur Benutzung

höhle >
kontakt
anfahrt >
site map
download
impressum

Eine Gesellschaft hat keine Zukunft, wenn sie sich nicht an die Vergangenheit erinnert.
zitiert aus dem "Herborner Tageblatt"

Diese Seite "Alt-Breitscheid" wird von diesem Blog begleitet: http://altbreitscheid.wordpress.com/

Copyright 2008-14 G.Lingenberg.