blog  Kontakt  Hilfe  Impressum  Download
www.ge-li.de/blog/
 
www.alt-breitscheid.de/blog/  

Tonindustrie
Gründung
Entwicklung
Organisation
Sozialeinrichtung

Schamottefabrik
Aufbereitung
Formerei
Brennen
Werkstatt
Energie
Tongrube
Geologie
Vorgeschichte
Rohstoff
Abbau
Braunkohle
Geologisches
Geschichtliches
Gruben
Mechanisierung
Versorgung
Wasser
Verkehrswesen
Fuhrwerk
Drahtseilbahn
Bahn
Unglücke
Feuerschutz

Drahtseilbahn

Bei der Gründung des Werkes war Breitscheid ohne Bahnverbindung. Die Westerwaldbahn Herborn - Westerburg bestand noch nicht. Es musste daher für den Transport der ein- und ausgehenden Güter eine Transportmöglichkeit gesucht werden. Die nächstgelegene Bahnstation im Dillkreis war Herborn. Dieser Bahnhof schied wegen der Entfernung (9 km) aus. Es wurde daher der Gedanke erwogen, eine Drahtseilbahn anzulegen. Als Verladestation wurde Niederdresselndorf Krs. Siegen (6 km entfernt) in Aussicht genommen.

Die Drahtseilfabrik Adolf Bleichert in Leipzig wurde 1899 mit der Projektierung einer Drahtseilbahn und anschliessend mit dem Bau beauftragt. Die Drahtseilbahn war Ende 1901 fertiggestellt und kostete RM 158.526,20. Sie hat eine Länge von 5,4 km und besitzt 48 Holzstützen bis 28 m hoch und 2 Spannvorrichtungen. Das Zugseil hat einen Durchmesser von 19 mm, das leichte Tragseil einen Solchen von 22 mm und das schwere Tragseil von 30 mm. Bei einem Einsatz von 90 Seilbahnwagen ist die Drahtseilbahn, soweit Schüttgut in Frage kommt, für eine Stundenleistung von 40 t vorgesehen.

Die Seilbahnstation in Niederdresselndorf besitzt Schüttvorrichtungen für die Verladung von Schüttgut (Ton und Stückschamotte), ferner eine Niederlassvorrichtung für das Verladen von Schamottesteinen. Ferner ist auf der Verladestelle ein einstöckiges Aufseherhaus errichtet worden.

Die Drahtseilbahn überquert Gelände der Gemeinden Breitscheid, Langenaubach, Flammersbach und Niederdresselndorf. Der Höhenunterschied zwischen Breitscheid und Niederdresselndorf beträgt 124 m. Während die Gemeinde Breitscheid das für den Bau der Drahtseilbahn erforderliche Gelände laut Vertrag ohne Pachtzins zur Verfügung stellen musste, müssen Pachtabgaben gezahlt werden an

  • a) Privatgrundbesitzer in Breitscheid RM 45,95
  • b) Privatgrundbesitzer in Langenaubach RM 30,70
  • e) an die Gemeinde Langenaubach . . . . . . RM 100,00
  • d) an die Gemeinde Flammersbach . . . .RM 100,00
  • e) an die Haubergsgenossenschaft in Nieder-dresselndorf . . . . . . . . . . . . . . .RM 66,50
  • f) an die Gemeinde Niederdresselndorf RM 50,00.

Mit Rücksicht darauf, dass die Seilbahn nur als ein Provisorium angesehen werden sollte, wurde sie, wie schon erwähnt, in Holz- >>

aus: Schrift zum 50jähr. Jubiläum


zurück zum Verkehrswesen

 

zurück zum Transport - o zurück zur Arbeit    zurück zur Karte     o zurück zur Liste


home | blog alt-breitscheid
hausnamen || liste | karte | ansichten | flurnamen | familien |
geschichte || Geschichtstafel | chronik | karte | kriege | Höhlen | friedenszeit | ereignisse |
schulen || kirchweg | lick | neue schule | klassenfotos |
kirchen || evangel. | konfirmandenfotos | freie evangel. | katholische | pfarrer | kirchgeschichte | feg-entstehung | posaunen | kirchhof |
arbeit || rathaus | landwirtsch. | töpferei | haus | ton-ind. | post | a-dienst | bahn | verkehr | stein | wald | wirtschaften | arzt |
fritz philippi || fortsetzungsgeschichte | buch | über ihn | gedichte |
freie-zeit || vereine | feste | gedichte | spazieren | sport | feuerwehr | musik | hochzeiten | unbekannte Bilder
kinder || vor der schulzeit |

Hinweise zur Benutzung

höhle >
kontakt
anfahrt >
site map
download
impressum

Eine Gesellschaft hat keine Zukunft, wenn sie sich nicht an die Vergangenheit erinnert.
zitiert aus dem "Herborner Tageblatt"

Diese Seite "Alt-Breitscheid" wird von diesem Blog begleitet: http://altbreitscheid.wordpress.com/

Copyright 2008-14 G.Lingenberg.